Anlegertyp Hochgebirgswanderer

Eine Wanderung im Hochgebirge ist nicht ungefährlich. Deswegen begibt sich der Hochgebirgswanderer nur geschützt von einem Bergführer in das schwierige Gelände. Er ist damit den Gefahren der Berge immer noch unterworfen, verringert jedoch durch die Hilfe und Anleitung eines Experten zumindest sein Risiko.  Der Hochgebirgswanderer informiert sich sorgfältig vor jeder Tour, schließlich ist er stets  auf längeren Strecken unterwegs. Er wandert bergauf und bergab, wobei er auch holprigere Pfade und ein ungewisses Ende in Kauf nimmt.
Insbesondere bei schlechtem Wetter muss er seine Bergtour auch rasch mit Hilfe einer Gondel wieder verlassen. Dadurch verliert er aber oft die Möglichkeit, seine schöne Reise mit weiteren Höhepunkten und so manchen wunderschönen und lohnenswerten Ausblicken bis zum Tagesende zu genießen.

Anlegertyp
Der Hochgebirgswanderer legt sein Geld langfristig  an und überlässt die Verwaltung fremden Händen. Er legt Wert darauf, das eingesetzte Kapital zu jeder Zeit an der Börse wieder verkaufen zu können, akzeptiert dabei jedoch einen ungewissen Ausgang seiner Anlage, auch wenn diese in der Regel ein gutes Ende findet.

Produktpalette:
Rentenfonds, Offener Immobilienfonds, Geldmarktfonds

pdf-download

Video ansehen