Tagesanleihe

Seit dem 01.01.2013 werden keine neuen Tagesanleihen mehr ausgegeben.
Es existieren daher - bis zur ihrer endgültigen Tilgung - nur noch Altexemplare.
Die folgende Beschreibung bezieht sich ausschließlich auf diese noch in den Depots bzw. bei der Finanzagentur befindlichen Restbestände.

Beschreibung

Die sog. „Tagesanleihe“ verbindet die tägliche Verfügbarkeit eines Tagesgeldkontos oder Geldmarktfonds mit der Rückzahlungssicherheit einer Bundesanleihe.
Der Emittent ist die Bundesrepublik Deutschland.
Die Funktionsweise der Tagesanleihe ist völlig neu: Jedes Jahr beginnt am 01.01. mit einem Kurs von 100,00%. Die Verzinsung erfolgt täglich verzinst. Die Zinsen erhöhen den Kurs der Anleihe. Der Kurs könnte am 02.01. somit z.B. 100,00822% betragen. Am Folgetag wird die Anleihe erneut verzinst, woraus sich wiederum ein neuer Preis ergibt (z.B. 100,01644%).
Der Preis der Tagesanleihe beinhaltet also bereits die Zinsen.
Der Wert der Anleihe berechnet sich nach der Formel:
Nennwert x aktueller Tagespreis in % = aktuelles Anlagevermögen
5000 Euro x 101,47945 = 5073,97 EUR
Der Ertrag des Anlegers ergibt sich aus der Differenz von Kaufkurs (z.B. 5000 Euro) und Verkaufskurs (z.B. 5073,97 EUR).
Die während des Kalenderjahres angefallenen Zinsen werden mit Ablauf des 31.12. automatisch wieder in die Tagesanleihe angelegt. Sie erhöhen den Nennwert, während der Kurs am 01.01. wieder bei 100% beginnt.
Verzinst wird die Tagesanleihe mit dem jeweils gültigen Zinssatz im Interbankenhandel, dem so genannten EONIA-Satz („European OverNight Index Average“). Er wird unter Mitwirkung der Europäischen Zentralbank berechnet und beinhaltet den Durchschnittszinssatz für auf Euro lautende Übernachtausleihungen unter Banken.
Die Verwaltung der Tagesanleihe erfolgt durch die Vermögensverwaltung der Bundesregierung, die „Deutsche Finanzagentur“.

Charakter der Anlage
Anleger ist Gläubiger gegenüber der Bundesrepublik Deutschland

Mindestanlage
50,00 EUR

Anlagedauer
Unendlich

Vorzeitige Verfügbarkeit
Täglicher Verkauf zum jeweiligen Tagespreis möglich

Rückzahlung bei Laufzeitende
Ja, mit Nennbetrag zuzüglich aufgelaufener Zinsen, wobei der Geldanleger das Laufzeitende selbst bestimmen kann

Ertrag
Keine laufenden Ausschüttungen, ein Ertrag ergibt sich nur beim Verkauf der Anlage aus der Differenz von Kaufkurs und Verkaufskurs

Rendite
Gering

Kosten
Die Kosten sind abhängig vom Erwerb. Wird die Tagesanleihe über die Deutsche Finanzagentur  bzw. örtliche Landeszentralbank (LZB) erworben, entstehen keine Kosten. Beim Kauf über die Bank fallen
Provisionen und Depotgebühren an.

Absicherung durch den Einlagensicherungsfonds (oder vergleichbare Absicherung)
Ja, Absicherung durch die Steuerkraft der Bürger

Haftung der Hausbank des Geldanlegers
Nein

Sicherheit der Anlage
100% sicher

Anlegertyp
Spaziergänger

Risikoklasse nach Wertpapierhandelsgesetz
Konservativ

pdf-download

Video ansehen